Exotische Khvostov 7G-0X

August 7, 2016

Bei Destiny kommt mit “Rise of Iron” die exotische Waffe Khvostov 7G-0X ins Spiel. Wir schauen sie uns genauer an.

Da hat Bungie mal wieder eine Überraschung aus dem Hut gezaubert: Um mit “Das Erwachen der Eiseren Lords” noch mehr Nostalgie einzuführen, kehrt die allererste Waffe des Spiels zurück – in gepimpter Version: Die Khvostov.

Die Khvostov, ein Automatikgewehr, war die erste Waffe, die die Hüter in Bungies MMO-Shooter aufnahmen, um den Feinden trotzen zu können. Damit machten sie ihre ersten Erfahrungen im Spiel. Das grandiose Gunplay wurde zum ersten Mal mit der Khvostov erlebt.

Laut Bungie wuchs in der Community die Liebe zu dieser Waffe stetig an. Einige Spieler fragten in den Foren, ob dieses Automatikgewehr jemals zurückkehren werde. Manche Hüter berichteten sogar davon, dass sie die Khvostov noch immer wohl verstaut im Tresor aufbewahren, obwohl sie längst, vom praktischen Aspekt her, nutzlos ist.

Mit “Rise of Iron” kommt sie nun zurück – in deutlich verbesserter, exotischer Version!

 

Ihr erhaltet die Khvostov 7G-0X in “Rise of Iron”, indem Ihr eine Kette von Quests meistert. Diese Aufträge sollen Euch – ja, der Nostalgie wegen – in die Anfangsbereiche von Destiny zurückführen, wo all Eure Reisen begannen.

Ähnlich dem Schläfer-Simulanten müsst Ihr für die exotische Khvostov 7G-0X zuächst Waffenteile finden, während Ihr die Verseuchten Lande erforscht. Diese Teile findet Ihr zufällig in Truhen oder als Random-Belohnungen in der neuen “Archon’s Forge”-Arena.

Es wird von Gameinformer angegeben, dass Ihr nur ein Waffenteil braucht, welches Ihr einem Quest-Geber aushändigt, um eine Reihe von “Events” auszulösen. Schießlich gibt’s eine neue Mission, an deren Ende Ihr die aufgewertete Khvostov erlangt. Alternativ könnt Ihr angeblich auch Eure alte Khvostov zerlegen, sofern Ihr sie noch habt, um an die benötigten Waffenteile zu kommen.

 

Äußerlich wird die exotische Waffe der alten Khvostov sehr ähnlich sehen. Sie wurde lediglich etwas aufpoliert, sodass sie im neuwertigen Look erstrahlt. Außerdem erhielt sie einen brandneuen Lauf. Ferner könnt Ihr zwischen einem neuen und dem alten Zielfernrohr wählen. Wer sich erinnert: Das alte, klassische “Scope” war zerbrochen. Bungie dachte aber, dass das eine witzige Idee sei, auch mit dem Original spielen zu können.

Das Besondere der Khvostov 7G-0X ist allerdings: Ihr könnt den Feuermodus nach Belieben einstellen und die Waffe somit in ein Impulsgewehr, ein Scout-Gewehr oder eben in ein Automatikgewehr verwandeln. Nur den Charakter einer Handfeuerwaffe kann sie nicht nachahmen.

Die Khvostov 7G-0X soll eine Waffe für alle Gelegenheiten sein, weshalb auch die anderen Perks zahlreiche Anpassungen zulassen. Gameinformer schätzt, dass mehr als 100 verschiedene Konfigurationen für dieses Exotic möglich sind.

 

Das sind die Perks:

Scope

  • Classic Scope: Erhöht Reichweite und Stabilität.

  • Modernized Scope: Zusätzlicher Zoom und verbesserte Zielerfassung.

Feuermodus

  • Automatisch

  • Burst Fire

  • Semi-Automatisch

Zudem:

  • Hammergeschmiedet: Erhöhte Reichweite und Präzision.

  • Gezogener Lauf: Erhöhte Reichweite, langsameres Nachladen.

  • Verstrebter Rahmen: Erhöhte Stabilität, reduzierte Magazingröße.

Extras:

  • Erweitertes Magazin.

  • Balance-Ausgleich: Die Stabilität ist enorm erhöht.

  • Messsucher: Durch Zielen mit dieser Waffe wird der Wirkbereich erhöht.

Schussfrequenz (RPM)

  • 450 RPM: Gewährt zusätzlich Reichweiten-Bonus.

  • 900 RPM: Gewährt zusätzlich Stabilitäts-Bonus.

Die letzte Perk-Reihe rechts steht für die Ornamente. Über die Ornamente von der Khvostov ist bislang nichts Genaueres bekannt. Damit könnt Ihr aber den Look der Waffe verändern.

Übrigens: Die Khvostov 7G-0X ist zudem eine Leichtgewicht-Waffe. Das heißt, Ihr bekommt einen +2-Boost auf Eure Agilität obendrauf.

 

 

 

Please reload

Featured Posts

NEUER Event Start

May 15, 2019

1/9
Please reload

Recent Posts

May 15, 2019

April 28, 2019